50% Kostenersparnis für Digitalisierung

Bundesweit erhalten kleine und mittelständische Unternehmen für ihre Digitalisierungsvorhaben bis zu 50% Zuschüsse. Dabei werden Beratungsleistungen gefördert, aber auch Machbarkeitsstudien, Prototypen und Investitionen bezuschusst. Erfahren Sie im Video, wie Sie Ihr Unternehmen fördern lassen können.

Video abspielen

DAS RICHTIGE FÖRDERMODELL FINDEN

Welches Fördermodell das Richtige für Ihr Unternehmen ist, ist abhängig von vielen Faktoren. Im Bereich von 3.000 € und 500.000 € sind unterschiedliche Programme verfügbar. Je nach Programm sind Förderungen bis zu 50% möglich. 

Zum Vergrößern auf Modell klicken

Projekt bis 550.000 €
Projekt bis 100.000 €
Projekt bis 33.000 €
Projekt bis 9.000 €
Projekt bis 3.000 €

Digital Initial
Stage

Strategieentwicklung

Erste Umsetzungen

Weitere Umsetzungen

Entwicklungs
-projekt

4 Wochen

6-8 Wochen

3 Monate

6-9 Monate

24 Monate

ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

Prozesse digitalisieren mit der WTI Frankfurt digital

WTI (Wissenschaftlich-Technische Informationen) Frankfurt-digital GmbH bietet schnellen Zugang zu erstklassigen Fachinformationen aus Technik und Management.

Ziel des Projektes war es, die derzeit vorwiegend analogen und papier-lastigen Unternehmensabläufe und Prozesse im Bereich Abrechnungswesen, Bestellung, Datenaufbereitung, Datenbankmonitoring und Datenbankhandling durchgängig zu digitalisieren. Durch eine Potentialanalyse wurden mögliche Potentiale aufgedeckt und bewertet und Maßnahmen definiert und umgesetzt.

“Durch die hervorragend vorbereitete Potentialanalyse, wurden Maßnahmen definiert und auch schon umgesetzt. Wir haben nun unsere Digitalisierungsstrategie.“

Jan Halstenbach (CEO, WTI-Frankfurt-digital GmbH)

Umsetzung einer neuen e-Business-Lösung mit der ProNES Automation GmbH

Die ProNES Automation GmbH plant, entwickelt und liefert Hard- und Softwaresysteme zur Optimierung von Fertigungsprozessen und zur Sicherung der Qualität in der Fertigung.

Schwerpunkt der digitalen Transformation und Umsetzung innerhalb des Projektes lag in der Umsetzung von neuen e-Business-Lösungen, die zur Abwicklung im Unternehmen und zwischen Kunden und Geschäftspartnern beitragen sollen und in sogenannte Smart Services und einer Monetarisierung der Cloud-Dienste münden.

Industrie 4.0-Projekt mit einem Hidden Champion

VIER SCHRITTE ZUR FÖRDERUNG

1

Erstkontakt

2

Projektantrag

3

Bewilligung

4

Projektstart

Das Projekt steht, aber Ihnen fehlen die Kunden?

Im Rahmen eines gemeinsamen Projektes kommen Sie unter Umständen für die Förderung von  Maßnahmen zur digitalen Markterschließung in Frage. Gefördert werden zum Beispiel Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung, der Aufbau von Social-Media-Kanälen und die Schaltung von digitalen Werbekampagnen. 

1

Erstkontakt

Wir entwickeln gemeinsam einen Digitalisierungsplan, der die Schritte Ihres Unternehmens auf dem Weg ins Internet der Dinge definiert und die passenden Fördermöglichkeiten beinhaltet.

2

Projektantrag

Wir beantragen gemeinsam eine Förderung und unterstützen bei der Auswahl, Beantragung uns Abwicklung.

3

Bewilligung

Sie erhalten die Bewilligung der Fördermittel und wir setzen das Projekt gemeinsam auf.

4

Projektstart

Wir starten das Projekt. Während des Projektes können wir gemeinsam nach einer aufbauenden Fördermöglichkeit Ausschau halten.

Das Projekt steht, aber Ihnen fehlen die Kunden?

Im Rahmen eines gemeinsamen Projektes kommen Sie unter Umständen für die Förderung von Maßnahmen zur digitalen Markterschließung in Frage. Gefördert werden zum Beispiel Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung, der Aufbau von Social-Media-Kanälen und die Schaltung von digitalen Anzeigenkampagnen. 

“Durch die passende Digitalisierungsförderung, fiel der Einstieg für uns als mittelständiges Unternehmen leicht.“

Jochen Weber (CEO, ProNES Automation GmbH)

IHRE FRAGEN – SCHNELL GEKLÄRT

Hier finden Sie die Antworten zu den meistgestelltesten Fragen auf einen Blick:

Unternehmen

Mitarbeiter

Jahresumsatz

Jahresbilanzsumme

Kleinst

< 10

max. 2 Mio. Euro

max. 2 Mio. Euro

Klein

< 50

max. 10 Mio. Euro

max. 10 Mio. Euro

Mittel

< 250

max. 50 Mio. Euro

max. 43 Mio. Euro

Einstiegsaktivitäten: BAFA oder RKW

Beratungsvorhaben: RKW, GoDigital

Investitionsvorhaben: Innovationsgutschein BW, RLP, Digital-Jetzt, MID

Forschungsvorhaben: ZIM

Prinzipiell verfolgen alle Programme das Ziel die digitale Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Mittelstandes zu verbessern. Das beginnt bei der Digitalisierung bestehender Prozesse über Investitionen in die IT-Sicherheit bis hin zu der Entwicklung neuer digitaler Lösungen und Plattformen. Die zuwendungsfähigen Ausgaben hängen stark vom jeweiligen Förderprogramm ab. Prinzipiell lässt sich sagen, dass von den Fördermitteln Aufwendungen für externe Berater und Dienstleister, die Anschaffung von Software und zum Teil Anschaffungen der Hardware getätigt werden können.

Den Förderungen geht immer ein Antrag voraus, den Sie bei den zuständigen Projektträgern einreichen. Die Umsetzung der Maßnahmen kann nach erfolgter Bewilligung starten. Nach Umsetzung der Maßnahmen rechnen Sie mit dem Projektpartner ab und  erhalten den vereinbarten Zuschuss über den Projektträger. In Ausnahmefällen rechnet auch der Berater mit dem Projektträger ab.

Die Bewilligung kann je nach Bundesland und Projektträger wenige Wochen bis zu drei Monaten dauern.

Beratungsprojekte sowie Investitionsprojekte.

Ja, in den Programmen BAFA, RKW und GoDigital

Wir vereinbaren gerne mit Ihnen ein Webcall von 30 Minuten zur kostenlosen Erstberatung.

Ihr Digitalisierungsberater Markus Haid

Ich bin Professor für Sensorik und Messdatenverarbeitung an der Hochschule Darmstadt und Gründer und Leiter des Competence Center For Applied Sensor Systems (CCASS) und des LabVIEW Competence Center For High-Assurance System Development (LabVIEW CAS). Als Digitalisierungsexperte begleite ich zahlreiche Firmen im Bereich Digitalisierung und Blockchain. Mein Markenzeichen sind die gelben Schuhe. 

Ihr Digitalisierungsberater Markus Haid

Ich bin Professor für Sensorik und Messdatenverarbeitung an der Hochschule Darmstadt und Gründer und Leiter des Competence Center For Applied Sensor Systems (CCASS) und des LabVIEW Competence Center For High-Assurance System Development (LabVIEW CAS). Als Digitalisierungsexperte begleite ich zahlreiche Firmen im Bereich Digitalisierung und Blockchain. Mein Markenzeichen sind die gelben Schuhe. 

Lassen Sie uns gemeinsam in das digitale Zeitalter starten. Ich berate Sie gerne.

...oder buchen Sie direkt einen Termin.

– Ihr Prof. Dr. Markus Haid

Lassen Sie uns gemeinsam in das digitale Zeitalter starten. Ich berate Sie gerne.

...oder buchen Sie direkt einen Termin über den Button "Telefontermin vereinbaren".

– Ihr Prof. Dr. Markus Haid